drucken

gesundheit aktiv - aktiv für Sie!

gesundheit aktiv vertritt als unabhängiger, gemeinnütziger Verein die Interessen von BürgerInnen und PatientInnen in gesundheitsrelevanten Fragen. Wir setzen uns für ein Gesundheitswesen ein, das dem einzelnen Menschen in seiner physischen, seelischen und geistigen Dimension gerecht wird. Konkret engagiert sich gesundheit aktiv für:

  • Methodenvielfalt in der Medizin und freie Wahlmöglichkeiten der Patienten,
  • eine Medizin auf Augenhöhe,
  • die Förderung von Selbstmanagement, Patientenkompetenz
    und -beteiligung,
  • eine versorgungs- und patientenorientierte Forschung,
  • integrierte und regionalisierte Versorgungsstrukturen,
  • ein demokratisches Gesundheitswesen.

Hier erfahren Sie mehr über uns.


Point 14

Die Sommerausgabe 2014 widmet sich dem Thema Information.

Gut informiert zu sein, ist die Voraussetzung dafür, als Bürger und Patient kompetent mitentscheiden zu können. So haben wir uns für Sie umgesehen, wo im Internet Informationen zu Gesundheitsthemen zu finden sind und geben in dieser point einige Hinweise dazu, wie diese Informationen zu bewerten sind. Information ist jedoch nicht alles, denn Gesundheitsentscheidungen fallen nicht nur rational nach medizinischen Fakten. Auch dem „Bauchgefühl“ spüren wir daher in zwei Artikeln nach.

>>>mehr erfahren


Aktuelles

Monitor Patientenberatung weist auf Probleme hin
Die Unabhängige Patientenberatung (UPD) gibt mit dem jetzt vorgelegten „Monitor Patientenberatung “ Hinweise, wo es im Gesundheitssystem aus Patientensicht „knirscht“.
mehr erfahren

Heileurythmie steuerlich absetzbar
Gute Nachrichten für Patientinnen und Patienten: Sofern ärztlich verordnet, kann Heileurythmie steuerlich geltend gemacht werden.
mehr erfahren

Ärzte beziehen Patienten zu wenig in Therapieentscheidungen ein
Viele Patienten wollen die Entscheidung, welche Therapie für sie die richtige ist, nicht allein ihrem Arzt überlassen. Wunsch und Realität klaffen allerdings auseinander.
mehr erfahren

Gröhe plant Beschleunigungsgesetz für die eCard
Nach jahrelangen Auseinandersetzungen zwischen Ärzten und Krankenkassen um die Einführung der eCard sieht sich die Politik zum Eingreifen genötigt. Minister Gröhe kündigte ein E-Health-Gesetz an.
mehr erfahren

Ärzte schlagen Impfpflicht für Kita-Kinder vor
Die Diskussion um das Pro & Contra zu einer flächendeckenden Impf-Strategie in Deutschland reißt nicht ab.
mehr erfahren

Patientenbefragungen: Offenheit schafft Vertrauen
Niedergelassene Ärzte informieren ihre Patienten offenbar nur selten über Ergebnisse von Zufriedenheitsbefragungen - häufig aus Angst vor einem Imageschaden. Experten raten jedoch zu einem offenen Umgang mit Problemen.
mehr erfahren

Hausstaub senkt Allergierisiko bei Stadtkindern
Wenn man es zu Hause mit der Reinlichkeit nicht zu genau nimmt, kann das auch gesundheitliche Vorteile haben. Der frühe Kontakt zu bestimmten Bakterien im Hausstaub könnte für Kinder, die in der Stadt aufwachsen, eine gewisse Schutzwirkung vor Allergien haben.
mehr erfahren


Petition

Hebammen weiter in Not - Petitionen zeichnen !!!

Seit Jahren ist immer wieder die fatale finanzielle Situation vor allem der selbständig in der Geburtshilfe tätigen Hebammen Thema. Eine ohnehin viel zu geringe Vergütung trifft auf rasant steigende Haftpflichtprämien. Es gibt zwei Petitionsverfahren.
mehr erfahren

Link zur Bundestagspetition

Link zur change.org-Petition

Gegen die Datensammelwut - Petition gegen die e-Card zeichnen

mehr erfahren

Link zur Petition

All Trials Registered | All Results Reported

Petition für die Registrierung und vollständige Veröffentlichung aller klinischen Studien

Link zur Petition (deutsche Übersetzung)