ANDERE VERANSTALTUNGEN

GESUNDHEIT AKTIV unterwegs 

Hier machen wir auf Veranstaltungen aufmerksam, die mit uns befreundete Vereine und Institutionen organisieren oder bei denen ReferentInnen von GESUNDHEIT AKTIV auftreten.

Veranstaltungstipps

Hinweise zu Events aus unserem Netzwerk

SELBSTFÜRSORGE IN SCHWANGERSCHAFT UND WOCHENBETT
FREITAG, 21. APRIL 2017, UM 19:00 UHR, BERLIN
Heilsames für Mutter, Vater und Kind. Was wir bei Stress, Erschöpfung und Müdigkeit tun können.
Wir möchten gemeinsam auf die alltäglichen, oft fordernden Situationen in und um die Familie in dieser ganz speziellen Lebensphase schauen und nach Veränderungen und Lösungen suchen, die eine lebensvolle Beziehung zu mir und den anderen auch in Belastungssituationen möglich machen. Einfließen werden Elemente der Bindungsforschung, der neueren wissenschaftlichen Ergebnisse zur prä-, peri- und postnatalen Kindesentwicklung, der Stressforschung, der Psychotherapie, der Erfahrungen von uns allen und der erweiterte Blickwinkel, den die Anthroposophie ermöglicht.
Eine Veranstaltung vom Familienforum Havelhöhe. Anmeldung erbeten bis 19. April.


JUBILÄUM: 50 JAHRE CARL GUSTAV CARUS-INSTITUT 
SAMSTAG, 13. MAI 2017, NIEFERN-ÖSCHELBRONN

Die Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. wurde 1967 in Pforzheim gegründet – aus ihr ging zuerst das Carl Gustav Carus-Institut für die pharmazeutische Entwicklung von Mistelpräparaten und 1975 die Klinik Öschelbronn mit ihrem leitenden Arzt Hans Werner hervor. In diesem Jahr begeht das Carl Gustav Carus-Institut sein 50-jähriges Jubiläum. Neben dem Rückblick auf das bisher Erreichte, geht es auch um die Reflexion und den Blick in die Zukunft, welche Beiträge das Institut für die Entwicklung der Anthroposophischen Krebstherapie leisten kann. Die Feier beginnt um 15 Uhr im Saal des Johanneshauses in Niefern-Öschelbronn. Um 20 Uhr spricht Dr. Matthias Girke zu den Perspektiven der Anthroposophischen Medizin in der Onkologie. Hier geht es zum Programm.

ALTERSMEDIZIN: HERAUSFODERUNG UND TÜRÖFFNER FÜR EINEN MEDIZINISCHEN WANDEL
MITTWOCH, 17. MAI 2017 UM 19:00 UHR, HAMBURG

Wie sehen die richtigen Ansätze in der Geriatrie (Altersmedizin) aus? Kann medizinisches Fachwissen problemlos auf alte Patienten übertragen werden? Ist es damit getan, die Liste der Medikamente bei steigender Anzahl von Diagnosen zu verlängern? Die geriatrische Medizin löst sich zunehmend von der Fokussierung auf einzelne Krankheitsbilder und Organdefizite. Sie wendet sich in Diagnostik und Behandlung einzelnen Funktionsabläufen und den Phänomenen der Gesamtfunktion zu. Ein somit ganzheitlicher Ansatz, bei dem es lohnt, auch Aspekte einer integrativ erweiterten Medizin einfließen zu lassen.

Vortrag mit Dr. med. Jens Kramm ist Facharzt für Innere Medizin, Palliativmedizin, Homöopathie und Anthroposophische Medizin (GAÄD). Er arbeitet als Oberarzt in der Klinik für Akutgeriatrie und Frührehabilitation am Asklepios Westklinikum Hamburg. Veranstaltet von Freundeskreis Erweiterte Heilkunst e.V.

Veranstaltungsort: GLS-Bank, Düsternstr. 10, Hamburg
Eintritt 5 Euro


EURYTHMIE-FESTIVAL 2017 
24. BIS 27. MAI, ISMANING BEI MÜNCHEN

Vom 24. bis 27. Mai 2017 treffen sich KünstlerInnen,PädagogInnen und TherapeutInnen zum großen Eurythmie-Festival an der Rudolf-Steiner-Schule Ismaning. Unter dem Motto "Die Kraft der Bilder" geht es um die Bedeutung von innerlichen, im künstlerischen Prozess erzeugten Bildern in Zeiten exzessiver medialer Reize. Das Eurythmie-Festival bietet für alle Interessierten ein facettenreiches Programm. Eintrittskarten und weitere Informationen unter: www.eurythmie-festival.de


JAHRESKONFERENZ DER MEDIZINISCHEN SEKTION AM GOETHEANUM 
14. BIS 17. SEPTEMBER 2017, DORNACH/SCHWEIZ

Wärme wirkt – Living Warmth“ – die Bedeutung der Wärme in der menschlichen Physiologie, in Krankheit und Heilung, wird im Mittelpunkt dieser Tagung stehen. Die Vorträge wenden sich den fünf „Care-Themen“ zu: Schwangerschaft und Geburt, Fieber und Infektionskrankheiten, Angst und Trauma, Onkologie und Palliativmedizin / Begleitung des sterbenden Patienten. In den rund 60 Arbeitsgruppen bietet sich eine Fülle interessanter Themen, die in ausreichender Zeit vertieft werden können.

runter