EPILEPSIE: SELBSTHANDLUNGS-MÖGLICHKEITEN

Veranstaltungsreihe Gesundheit. Selber. Bewirken.

Donnerstag, 13. Juli 2017, 17:00 bis 20:30 Uhr

Vor mehr als 30 Jahren entwickelte die US-amerikanische Neuropsychologin Dr. Donna Joy Andrews eine Methode, die es Menschen mit einer Epilepsie ermöglichen sollte, ihre Einflussmöglichkeiten im Hinblick auf epileptische Anfälle zu erkunden. Ziel ist es, sowohl Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf Anfallsauslöser herauszuarbeiten als auch einen akzeptierenden Umgang mit den Dingen zu entwickeln, die nicht aktiv verändert werden können. Diese Balance wird mit einem Gebet von Franz von Assisi auf den Punkt gebracht: „Herr, gib mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Gelassenheit, das Unabänderliche zu ertragen und die Weisheit, zwischen diesen beiden Dingen die rechte Unterscheidung zu treffen.“ 

Das Ziel der Methode ist, achtsam und mitfühlsam die eigene Person als Ganzheit mitsamt den eigenen Kraftquellen und Belastungen in den Blick zu nehmen und sich nur in dem tatsächlich notwendigen Maße durch die Erkrankung einschränken zu lassen. In diesem Seminar werden die Inhalte einzelner Module des Arbeitsbuches, welches gegenwärtig ins Deutsche übertragen wird, anhand von Praxisbeispielen gemeinsam erarbeitet. Darüber hinaus interessiert, inwieweit diese Inhalte auf andere chronische Erkrankungen übertragbar und mit dem Mensch-Sein im Allgemeinen verbunden sind. Themenschwerpunkte: „Unangenehme Gefühle als Handlungsaufforderung verstehen“, „Äußere Stressoren“ sowie „Innere Konflikte“.

Workshop mit Dr. med. Rosa Michaelis

Ort

Dörthe-Krause-Institut
Gerhard-Kienle-Weg 4-6
58313 Herdecke

Kosten

45 Euro

Anmeldung

veranstaltung@gesundheit-aktiv.de oder
Telefon: 030.695 68 72-0