VOLKSKRANKHEIT HYPERTONIE

Fast jeder Dritte hat Bluthochdruck

Schon diese Zahlen können einem glatt den Blutdruck in die Höhe treiben: 2015 diagnostizierten Ärzte bei 28,3 Prozent der deutschen Bevölkerung eine "primäre Hypertonie" (Bluthochdruck), das sind in Zahlen mehr als 23 Millionen Menschen. Im Jahr 2008 waren es noch 25,3 Prozent und damit weniger als 21 Millionen BürgerInnen. Diese Daten stellte die Barmer GEK im Rahmen des Welt-Hypertonie-Tages am 17. Mai 2017 mit einer neuen Analyse vor. Damit ist Bluthochdruck deutschlandweit die von Ärzten am häufigsten diagnostizierte Krankheit, gefolgt von Rückenschmerzen (25,4 Prozent).

In den letzten Jahren hat sich die Therapie von Bluthochdruck deutlich gewandelt: vom Behandeln zum Handeln. Denn es gibt wenige Krankheitsbilder, die so viel mit dem Lebensstil zu tun haben wie der Bluthochdruck. Er ist immer eine Folge einer ungünstigen Kombination aus Konstitution und Lebensstil. Deshalb sind Ernährung, Bewegung und Stressreduktion die wichtigsten Elemente, die – so zeigen moderne Studien inzwischen deutlich – in der Regel mehr ausrichten können als Medikamente.

Dieser Überzeugung ist auch die Anthroposophische Medizin, die für die Bluthochdruck-Patienten ein besonderes Therapiekonzept entwickelt hat: das Drei-Typen-Konzept. Entwickelt wurde dieser Ansatz im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, um den Patienten die Möglichkeit zu geben, ihr Leben so zu verändern, dass Einseitigkeiten in der Konstitution ausgeglichen werden.

Das Drei-Typen-Konzept umfasst maßgeschneiderte Programme für den Stress-Typ, den Bauch-Typ und den Chaos-Typ. Jeder der drei Typen bekommt ein auf seine Stärken und Schwächen abgestimmtes Therapieprogramm. Damit setzt die Behandlung bei der jeweiligen persönlichen Situation an und unterstützt den Patienten individuell – abgesehen davon ist es für viele so viel leichter, Verhaltensänderungen umzusetzen, die den individuellen Vorlieben entsprechen. Durch diesen individuellen Zuschnitt ist das Konzept langfristig wirksamer. 

Weitere Informationen 
Das Buch „Bluthochdruck senken – das 3-Typen-Konzept“ von Annette Bopp und Dr. Thomas Breitkreuz (GU Verlag, 12,99 Euro) erklärt anschaulich und leicht verständlich, wie das Drei-Typen-Konzept aufgebaut ist und wie es im Alltag umzusetzen ist. Mit vielen wichtigen Informationen auch zur typgerechten Gabe von blutdrucksenkenden Medikamenten. 

Die Zeitschrift "medizin individuell" hat dem Thema eine ganze Ausgabe gewidmet, die wir für Sie zum Download eingestellt haben.