Im Rhythmus bleiben

Im Rhythmus bleiben

Gute Ergebnisse für Rhythmische Massage

Zum erweiterten Therapiespektrum der Anthroposophischen Medizin gehört auch die Rhythmische Massage nach Dr. Ita Wegman und Dr. Margarethe Hauschka. Die Rhythmische Massage fühlt sich ganz anders an als eine klassische Massage: fließender, harmonischer, rhythmischer eben. Durch die schwingenden, saugenden und streichenden Griff-Techniken und -Qualitäten werden alle Schichten des Gewebes bis in die Tiefe erreicht – ohne dabei Druck auszuüben. Gestautes kann sich lösen und wieder ins Fließen kommen. 

Neue Forschungsergebnisse
Eine neue Studie befasst sich mit der Frage nach der Wirksamkeit dieser Form einer „berührenden Medizin“. Untersucht wurden der Einsatz der Rhythmischen Massage und ihre Wirkung anhand klinischer Ergebnisse bei Patientinnen und Patienten in einem Schweizer Krankenhaus und einer angeschlossenen Gemeinschaftspraxis. Die häufigsten, in die Studie eingeschlossenen Krankheitsbilder waren Verhaltensstörungen, Geschwulste oder Tumore sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Das Ergebnis: Beschwerden und Lebensqualität haben sich signifikant verbessert, und zwar über längere Zeit hinweg. Zudem wurden persönliche Therapie- und Gesundheitsziele weitgehend erreicht. Dazu gehörten geringere Müdigkeit, weniger Rückenschmerzen oder Nackenverspannungen sowie wieder besser schlafen zu können. Insgesamt beobachteten die behandelnden Ärzte bei vielen Patienten, dass sich die Krankheit deutlich gebessert hat.

Die Ergebnisse bewertet Stefan Schmidt-Troschke von GESUNDHEIT AKTIV positiv: „Die Studie gibt Hinweise darauf, dass chronisch kranke Patienten hier deutlich profitieren können. Nun gilt es, diesen Befund in größeren Kontexten zu überprüfen und weitere Untersuchungen zu veranlassen. Wir brauchen viel mehr solche Untersuchungen, die sich mit dieser Form der berührenden Medizin befassen. Das was viele Patienten, Therapeuten, und Ärzte aus ihrer praktischen Erfahrung heraus wertschätzen, muss nun auf einer anderen Ebene breit erforscht werden.“

Erfahren Sie mehr über die Rhythmische Massage
Die Rhythmische Massage wird ärztlich verordnet und von zertifizierten Therapeuten durchgeführt. Die Kosten für die Behandlung werden von den Krankenkassen übernommen, die am Rahmenvertrag zur Integrierten Versorgung (IV) der Anthroposophischen Medizin teilnehmen. Hier finden Sie eine Liste der teilnehmenden Krankenkassen.

Weitere Infos zur Rhythmischen Massage finden Sie beim Berufsverband Rhythmische Massage e.V.

Infos zur Kostenübernahme durch die Gesetzliche Krankenversicherung finden Sie beim Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland (DAMiD)

Quelle: Die Studie („Klinische Ergebnisse Rhythmischer Massage – Eine prospektive Kohorten-Studie mit ambulanten Patientinnen und Patienten in der Schweiz“) ist im Merkurstab, Zeitschrift für Anthroposophische Medizin, Ausgabe 4/2017, erschienen. Hier geht es zum Abstract und zum kostenpflichtigen Voll-Zugang.