Die Seele stärken

Oktober 2017: Woche der seelischen Gesundheit

 

 

Die „11. Berliner Aktionswoche der Seelischen Gesundheit“ (9. bis 15. Oktober 2017) findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit (10. Oktober) statt. Aber auch in vielen anderen Städten und Regionen in ganz Deutschland sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die vielfältigen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in der Umgebung zu erkunden.

Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen. Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagungen oder Kunstaustellungen – alle Veranstaltungen sollen dazu beitragen, Berührungsängste abzubauen und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden. Initiiert und federführend organisiert wird die Woche der Seelischen Gesundheit vom Aktionsbündnis Seelische Gesundheit, unterstützt von weiteren Partnern. Mittlerweile finden innerhalb der Woche allein in Berlin rund 200 Veranstaltungen statt.

Digitaler Wandel
In diesem Jahr ist das Motto „Seelische Gesundheit in der digitalen Welt“. Die Digitalisierung hat nicht nur das Arbeitsleben, den Alltag und die Gewohnheiten der Menschen verändert, sondern auch deren Wahrnehmungen, Gefühle und den zwischenmenschlichen Kontakt. Jugendliche und junge Erwachsene haben ihre Kommunikation weitgehend auf digitale Medien wie Facebook, Instagram oder Twitter verlagert. Rein virtuelle Kontakte ersetzen immer häufiger Begegnungen in der realen Welt. Doch wie wirkt sich diese digitale Dauerpräsenz auf die seelische Balance der Nutzer und deren Sozialverhalten aus? Auf diese Frage möchten die Veranstaltungen im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit in Berlin Antworten geben.

Aber nicht nur die Risiken und Nebenwirkungen werden thematisiert, auch die Chancen der Digitalisierung: spezielle Plattformen, Gesundheits-Apps und „e-Mental Health“-Angebote ermöglichen es, sich schnell und unkompliziert Hilfe und Unterstützung im Netz zu suchen. Soziale Medien werden zunehmend dazu genutzt, um sich mit anderen Betroffenen über Therapiemöglichkeiten und persönliche Erfahrungen auszutauschen. Auch darüber möchte die Woche der seelischen Gesundheit informieren.

Wollen Sie live dabei sein?
GESUNDHEIT AKTIV beteiligt sich mit einem Vortrag am Programm zur seelischen Gesundheit: „Gesund bleiben trotz digitaler Flut – Digital Detox für jeden Tag“. Die Referentin Dr. Sabine Schäfer, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Anthroposophische Ärztin, gibt an diesem Abend zunächst wertvolle Anregungen aus ihrer Praxiserfahrung und zeigt, welche Möglichkeiten besonders die Anthroposophische Medizin zu bieten hat. Im zweiten Teil des Abends können Sie mit Virginie Haddadène wohltuende Übungen aus der Heileurythmie ausprobieren.

„Gesund bleiben trotz digitaler Flut – Digital Detox für jeden Tag“, Vortrag mit praktischen Übungen: Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19:30 Uhr, Geschäftsstelle GESUNDHEIT AKTIV

Tipp aus unserem Verlag: Bestellen Sie unsere Postkarte "Digitale Auszeit" mit 9 Tipps, die nicht nur gut für den Nacken sind. Zum Weitersagen und Weitergeben.