Gesellschaft im Stress

Woche der Seelischen Gesundheit

Berlin, 5. Oktober 2018. Sind wir zu einer „gestressten Gesellschaft“ geworden? Klar ist, dass immer mehr Menschen Stress empfinden, den sie nicht regulieren können. Psychische Erkrankungen wie Ängste, Depressionen oder Essstörungen, die oft mit Stress zu tun haben, nehmen zu. So liegen Depressionen inzwischen bei den Krankschreibungen noch vor den Klassikern wie beispielsweise Rückenschmerzen und Erkältungen.

Aktionswoche der Seelischen Gesundheit

Mit diesem Zusammenhang befasst sich die diesjährige Woche der Seelischen Gesundheit, die jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober stattfindet. Mittlerweile beteiligten sich rund 50 Regionen und Städte mit fast 800 Veranstaltungen. In diesem Jahr läuft die Woche vom 10. bis zum 20. Oktober 2018 unter dem Motto „Gestresste Gesellschaft – was tun?“

Stress und seine Auswirkungen

Vor allem geht es um die Frage, welche Auswirkungen Stress auf die seelische Gesundheit hat. Denn obwohl die wöchentliche Arbeitszeit sinkt, sind die Fehlzeiten aufgrund psychischer Beschwerden in den letzten 15 Jahren um fast 90 Prozent gestiegen. Viele fühlen sich durch die parallelen Anforderungen in Arbeit, Ausbildung, Familie überfordert. Außerdem sind übersteigerter Leistungsdruck, permanente Selbstoptimierung und Zukunftsängste in allen Altersgruppen weit verbreitet. Auch darüber möchte die Woche der Seelischen Gesundheit informieren.

Beraten, informieren, unterstützen

Eine Woche lang sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich beraten zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Ziel der Vorträge, Workshops oder Fachtagungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und den Dialog anzuregen. Berührungsängste sollen abgebaut und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige gestärkt werden. Darüber hinaus steht im Mittelpunkt, was wir selbst tun können, um unsere persönliche Widerstandsfähigkeit bei Stress zu erhöhen.

Termin-Tipp!
Wollen Sie live dabei sein? GESUNDHEIT AKTIV beteiligt sich in Berlin mit einem ganz praktischen Vortrag am Programm der Aktionswoche: „Wohltuende Ruhe durch ‚Äußere Anwendungen‘“.

Die Referentin Britta Ulzhöfer, Gesundheits- und Krankenpflegerin und Expertin für Anthroposophische Pflege, zeigt Ihnen einfache und praktische Anleitungen für Teilbäder und Auflagen, die im häuslichen Zusammenhang gut angewendet werden können. Bringen Sie gerne ein Handtuch und eine ausreichend große Schüssel für ein eigenes Fußbad mit!

Wohltuende Ruhe durch Äußere Anwendungen
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19:30 Uhr

GESUNDHEIT AKTIV, Gneisenaustr. 42, 10961 Berlin
Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen wir uns!

zurück zur Übersicht