Fortschritt und Menschlichkeit in der Medizin

Freitag, 22. Oktober 2021, 17:30 Uhr

Der medizinische Fortschritt schenkt uns faszinierende Möglichkeiten. Pflegenotstand, Hausärztemangel, überfüllte Ambulanzen und Hektik in Praxen und Krankenhäusern begleiten ihn jedoch als düstere Schatten. Zwei gesundheitspolitisch engagierte Ärzte sprechen über Wege aus der allseits beklagten Ökonomisierung im Gesundheitswesen.

  • Dr. med. Erich Freisleben praktiziert seit fünfunddreißig Jahren als Hausarzt, war Delegierter in der kassenärztlichen Selbstverwaltung, promovierte in der Geschichtsmedizin über „Rassenhygiene“ und Rassenideologie. Er publizierte zahlreiche Artikel und verfasste zwei Bücher zu gesundheitspolitischen Themen, zuletzt „Medizin ohne Moral. Diagnose und Therapie einer Krise“.
  • Der Kinderarzt Dr. Stefan Schmidt-Troschke vom Verband GESUNDHEIT AKTIV, der sich für gesundheitspolitische Anliegen der Bürger*innen und Patient*innen stark macht.

Ort

Urania - Kleist-Saal
An der Urania 17

10787 Berlin

Kosten

6 bis 11 Euro, je nach Kategorie und Urania-Mitgliedschaft