Hier finden Sie unsere aktuellen Nachrichten, die wir einmal im Monat als Newsletter verschicken. Wir greifen aktuelle Neuigkeiten aus verschiedenen Medien auf – zu Gesundheitsthemen, aber auch zu Forschungsergebnissen, zur Gesundheitspolitik und ganzheitlicher Medizin.

Wenn Sie regelmäßig informiert werden möchten, abonnieren Sie doch einfach unseren monatlichen Newsletter und erhalten Sie alles Wissenswerte zuverlässig per E-Mail! 

Pillen zur Vorbeugung?

Juli 2024: Kurz vor der Sommerpause hat Karl Lauterbach noch den Entwurf für sein „Gesundes-Herz-Gesetz“ vorgelegt, bis zum 15.Juli hatten nun die betreffenden Verbände Gelegenheit, Stellung zu beziehen. Und es hagelt massive Kritik von allen Seiten:

MEHR ORGANSPENDEN DURCH WIDERSPRUCHSLÖSUNG?

Juni 2024: Rund 8.500 Schwerstkranke stehen momentan auf Wartelisten für eine Organtransplantation, die Zahl der Organspender:innen ist hingegen seit Jahren abnehmend, im Jahr 2022 waren es beispielsweise 869.  Zahlen hinter denen jeweils ein menschliches Schicksal steht, auf beiden Seiten.

DEUTSCHER ÄRZTETAG WILL HOMÖOPATHIE ABSCHAFFEN

Mai 2024: Der Deutsche Ärztetag in Mainz hat am vergangenen Freitag mit 117 zu 97 Stimmen einem Antrag zugestimmt, der die Erstattung der Homöopathie sowohl durch die gesetzlichen Krankenkassen als auch durch private Zusatzversicherungen (Vergütung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)) verhindern soll.

INTEGRATIVE MEDIZIN FÜR ALLE

GESUNDHEIT AKTIV e.V. kämpft auf vielen Ebenen dafür, dass Integrative Medizin für alle zugängig ist. Dafür setzen wir uns nicht nur politisch ein, sondern auch ganz konkret.    

In Kooperation mit dem Verein Naturheilpraxis ohne Grenzen e.V. wollen wir in den nächsten Monaten eine Praxis in Berlin einrichten, in der Menschen in wirtschaftlicher und sozialer Not ganzheitliche Therapien unentgeltlich in Anspruch nehmen können, die sie sich andernfalls nicht leisten könnten.

DEUTSCHE IMMER UNZUFRIEDENER MIT GESUNDHEITSSYSTEM

Juni 2024: Fühlen sich die Deutschen in ihrem Gesundheitssystem gut aufgehoben? Vertrauen sie darauf, dass sie als Patient:innen wirklich wahrgenommen werden?

KRIMINELLE MACHENSCHAFTEN IM PFLEGEBEREICH

Mai 2024: Abrechnung von nicht erbrachter Leistung, falsche Medikamente, Mängel in der Hygiene – die Liste ist lang, die ein Report der Kaufmännischen Krankenkasse KKH aufstellt. Vor allem im Pflegebereich ist die Zahl der betrügerischen Manipulationen in den letzten Jahren stetig angestiegen.

ÄRZTEGESELLSCHAFT WEHRT SICH GEGEN LAUTERBACH

Januar 2024: Auch die Hufelandgesellschaft e.V., der ärztliche Dachverband für Integrative Medizin, wehrt sich lautstark gegen die Pläne des Gesundheitsministers. In seiner Pressemitteilung schreibt der Verband, dass Homöopathie und Anthroposophische Medizin nicht nur wirksam und in ärztlicher Hand sicher seien, sondern vor allem auch kostengünstig und von einem Großteil der Bevölkerung gewünscht. Das Vorhaben des Ministers, diese Methoden aus dem Katalog der Satzungsleistungen zu streichen, ließe sich daher weder mit dem Stand der Wissenschaft noch der Versorgungsrealität begründen.

Anhörung Petition: Homöopathische Behandlungen haben ohne Zweifel Erfolg

Juni 2024:  Am 3. Juni 2024 hat sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages in einer öffentlichen Sitzung mit der Petition zum Erhalt von Homöopathie und Anthroposophischer Medizin als Satzungsleistung der GKV befasst.

STARKES SIGNAL GEGEN LAUTERBACH

März 2024: „Jetzt machen Sie sich schon wieder unbeliebt und sparen kann man so nicht!“, so beginnt einer der vielen tausend Briefe an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Ein wahrer Sturm der Entrüstung hat sich entfacht, seit Bekanntwerden der Pläne, den Krankenkassen die Möglichkeit wegzunehmen, im Rahmen ihrer sogenannten Satzungsleistungen bestimmte Leistungen im Bereich der Homöopathie und der Anthroposophischen Medizin zu erstatten. GESUNDHEIT AKTIV hat im Rahmen des Bündnisses weil´s hilft! sofort reagiert und eine großangelegte Protestkampagne gestartet, deren Herzstück eine Bundestagspetition war. 

ALLES UNWISSENSCHAFTLICH?

Januar 2024: Die Homöopathie sei nun mal nicht evidenzbasiert und zeige keinerlei Wirkung über Placebo hinaus. Das sei auch wissenschaftlicher Konsens: So der Tenor der Aussagen unseres Bundesgesundheitsministers und auch vieler Medien. Aber ist das so? Ist das, was viele Patientinnen und Patienten als wirksam und hilfreich erleben, nur ihrer Einbildung geschuldet, dem sogenannten Placebo-Effekt?

GESUNDHEIT-AKTIV NEWSLETTER

15%-Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie ihren Nachnamen ein.
Bitte bestätigen Sie.
Ungültige Eingabe

Mit dem Abonnement erhalten Sie alle zwei Wochen unseren Newsletter mit Tipps zu Veranstaltungen und News aus dem Gesundheitswesen.