Was Krebszellen nicht mögen

Was Krebszellen nicht mögenWas Krebszellen nicht mögen

Autor: Henning M. Schramm
Bestellnummer: 231
10,00€
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Welche grosse Bedeutung die Ernährung und die Bewegung für Krebspatienten hat, wurde bislang nur wenig berücksichtigt. Sie spielen jedoch eine entscheidende Rolle für den Ausbruch und den Verlauf einer Krebserkrankung. So können sanfte, fast alltägliche Massnahmen wie eine abgestimmte pflanzliche Ernährung und regelmässiges Bewegungstraining, gezielt eingesetzt, die Rückfallhäufigkeit und die Mortalität nach operativer Entfernung eines Primärkarzinoms drastisch senken.

Eine zusätzliche abgestimmte Misteltherapie, wie zum Beispiel mit Iscador-Präparaten, kann diese Behandlungsmethoden unterstützen und damit den Krankheitsverlauf entscheidend beeinflussen.
Der seit Jahren in der anthroposophischen Krebsforschung tätige Mediziner Henning M. Schramm fasst eingehend die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungsstudien zusammen. Gleichzeitig beschreibt er die praktischen Konsequenzen für den Alltag anschaulich, indem er sie durch die anthroposophisch menschenkundlichen Aspekte erweitert.

ISBN 978-3-905364-31-6
Verlag: anthrosana

WARENKORB

Keine Artikel in diesem Warenkorb

GRATIS - VERSAND
für Bestellungen ab 30 Euro

BESTELLSERVICE

Ronald Marks
Telefon 030 695 68 72 13
Telefax 030 695 68 72 29
verlag@gesundheit-aktiv.de 

 

BESTELLSCHEIN

Nutzen Sie den Bestellschein für Ihre Bestellung und senden Sie ihn uns per E-Mail, Fax oder Post.